Loading...

Chancenkarte

Die Chancenkarte ist eine neue Art von Aufenthaltserlaubnis, die es ermöglicht, nach Deutschland zu kommen, um dort nach Arbeit zu suchen. Es gibt zwei Wege, die Chancenkarte zu erhalten:

Als Fachkraft:
– Man ist bereits Fachkraft im aufenthaltsrechtlichen Sinne. Das bedeutet, man hat einen deutschen oder anerkannten bzw. vergleichbaren ausländischen Hochschul- oder Berufsabschluss. In diesem Fall gibt es keine weiteren besonderen Voraussetzungen für die Erteilung der Chancenkarte.

Ohne Fachkraft-Status:
Wenn man keine Fachkraft ist, kann man die Chancenkarte unter folgenden Voraussetzungen erhalten:
– Man hat eine ausländische Berufsqualifikation oder einen ausländischen Hochschulabschluss, die im Land des Erwerbs staatlich anerkannt sind.
– Man hat grundlegende Deutschkenntnisse (Niveau A1) oder gute Englischkenntnisse (Niveau B2).

Erfüllt man diese Grundvoraussetzungen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Punkte zu sammeln. Punkte gibt es beispielsweise für:
– Einen (Teil-)Anerkennungsbescheid einer deutschen Anerkennungsstelle
– Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch
– Berufserfahrung im Bereich der Berufsqualifikation oder des Hochschulabschlusses
– Berufsqualifikation/Hochschulabschluss in einem Engpassberuf
– Einhaltung bestimmter Altersgrenzen bei Beantragung der Chancenkarte
– Rechtmäßigen Voraufenthalt in Deutschland
– Einen Partner/eine Partnerin, die ebenfalls die Voraussetzungen für eine Chancenkarte erfüllt und diese auch beantragt.

Derzeit muss man mindestens sechs Punkte erreichen, um eine Chancenkarte zu bekommen. Dies ist nur durch die Kombination verschiedener Merkmale möglich.

Während der Jobsuche sind Nebenbeschäftigungen und Probebeschäftigungen erlaubt. Die Chancenkarte wird in der Regel für ein Jahr erteilt. In Fällen, in denen die Jobsuche zu einer qualifizierten Beschäftigung führt, aber nicht alle Voraussetzungen für einen Erwerbstitel erfüllt sind, kann die Chancenkarte mit Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit um bis zu zwei Jahre verlängert werden.